Die (verpasste) Bodenplatte

Ja, ist den schon der 04.06.?!

Nein, nicht wirklich. Während ich noch fröhlich meinen letzten Eintrag tippse und mich hach so sehr auf den 04. freue, sind die emsigen Heinzelmännchen schon fleißig am bodenplatten. Wie gut, dass unsereiner seine Spione überall hat (in diesem Fall eine Schwiegermutter, die schräg gegenüber baut und somit unsere Baustelle mit überwacht. ;-)). Dank ihr schafften wir es gerade noch rechtzeitig vor dem Zusammenpacken der Handwerker, zur Baustelle zu eilen, und die fertiggegossene Bodenplatte zu bestaunen.

Ich hoffe doch sehr, dass nicht quasi übermorgen das Haus aufgebaut wird und wir erst davon erfahren, wenn das Richtfest vorüber ist! Nein, im Ernst. Heute Morgen telefonierte ich noch mit unserem Bauleiter wegen einer anderen Angelegenheit und er verlor kein Wort darüber. Ob er es selbst nicht wusste …?

Man weiß es nicht.  Hauptsache, alles hat hervorragend geklappt und da liegt jetzt ne schöne Bodenplatte und sieht furchtbar winzig aus. ;-)

IMG_20140602_183629[1]

IMG_20140602_183608[1]

6 Gedanken zu “Die (verpasste) Bodenplatte

  1. Hallo zusammen,

    sehr schön zu sehen, dass auch Ihr Euer Abenteuer mit Danhaus dokumentiert – und bereits einen Schritt weiter seit als wir. Mich würde unheimlich interessieren, habt Ihr die Bodenplatte bei Danhaus mitbestellt oder bauseits erstellen lassen?

    Auf jeden Fall viel Erfolg mit Eurem Heim! Ich bin gespannt auf weitere Berichte!

    Viele Grüße,
    Andreas

    • Hallo Andreas!
      Die Bodenplatte haben wir bei Danhaus gleich mitgebucht. Als Eigenleistung haben wir “nur” die Erdarbeiten, Bodenbeläge und Fliesen sowie sämtliche Malerarbeiten. *schluck*

      Ich wünsche euch ebenfalls viel Erfolg und verlinke euren Blog mal flux auf meiner Link-Liste! ;-)

      Viele Grüße,
      Rebekka

    • Hallo Achim,

      jaaa, endlich. Wir haben bei euch ja schon viel mitbekommen, aber es ist doch etwas anderes, wenn es um das eigene Haus geht!

      Viele Grüße,
      Rebekka

      PS: Wann zieht ihr denn ein?

  2. Die Gegend sieht aber schön aus! Bleibt es denn hinterm Haus so wie jetzt unbebaut oder kommen da noch einige Häuschen hin? Wenn es so bleibt, das wäre der Blick ja wunderschön.

    • Hallo Annalena!
      Der Blick bleibt teilweise. Nach hinten raus haben wir zum Glück eine freie Fläche, auf der eine Obstwiese angesiedelt ist und ein Spielplatz ein paar Meter weiter (praktisch mit Kleinkind). Rechts das Grundstück neben unserem ist noch frei, wird aber irgendwann sicher auch bebaut – und dann geht und ein Teil der Aussicht natürlich flöten. :-)
      Viele Grüße,
      Rebekka

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>