Erwecke den Spießer in dir!

Es ist viel passiert in den letzten Wochen. Das Wichtigste spoiler ich gleich mal vorweg, bevor die Spannung hier unerträglich wird … wir haben einen Garten!!! <3 <3 <3

Ja, es ist wirklich wahr. Nie hätte ich gedacht, dass ich mich über Tätigkeiten wie Rasenmähen und Unkrautzupfen mal so freuen würde (mal sehen, wie lange es anhält ;-))

Nachdem der Rollrasen verlegt war, hieß es erstmal 14 Tage Füße stillhalten und wässern, wässern, wässern. Kein Problem, immerhin hatten wir Urlaub (zumindest ich und das Kind – der Bauherr hat derweil in die Hände gespuckt und zusammen mit dem GaLa-Bauer das Fundamentmäuerchen für den Gartenzaun errichtet. Aufgrund der hohen Windlast in unserem Neubaugebiet haben wir uns für diese etwas teurere Variante entschieden. Die Alternative wäre gewesen, den Zaun direkt mit Punktfundamente in der Erde zu verankern, aber nach einem Sturm findet man hier so manchen Zaun, der arg darunter gelitten hat. Nach drei Tagen war auch das geschafft und der Zaun bei Zaun24.de bestellt.

Nach zwei Wochen Hegen und Pflegen war es dann so weit. Der große Moment: IMG_20150716_104253

 

Nun, aber mit einem grünen Rasen allein ist es nicht getan, nicht wahr? Also haben wir uns flott ein “paar” Rasenkantensteine besorgt und Gregor hat seine Leidenschaft fürs Betonieren und Gestalten entdeckt.

IMG_20150717_131717

Die Beete wellenförmig auszustechen, ist gar nicht so einfach, aber wir haben einen einfachen Trick angewandt: Zunächst legten wir den Gartenschlauch so zurecht, bis er die richtige Form hatte. Dann kann man mit dem Spaten ganz einfach am Schlauch entlang den Rasen abstechen. Funktioniert besonders gut, wenn der Rasen noch nicht ganz angewachsen ist. ;-)

Anschließend Furchen für das Fundament ausheben, mit einer Kiesschicht verdichten und mit Beton auffüllen. Steine in der gewünschten Form reinlegen und trocknen lassen. IMG_20150718_172953

 

Nachdem das erledigt war, konnte die Bauherrin, ihres Zeichens “die Frau mit dem schwarzen Daumen” (hrrrhrrrr) zur Tat schreiten.

Die Baumschule Veith und meine Schwiegermutter retteten meinen zukünftigen Pflanzen (und mir) dabei vermutlich das Leben. ;-) Ausgestattet mit so viel geballtem Sachverstand, einem nicht gerade kleinen Budget für Bepflanzung und einem guten Schuss Motivation (Will Garten! JETZT!!!!) machte ich mich auf den Weg, aus der Wüste einen Garten zu machen. Gelungen, wie ich finde. :-)

IMG_20150718_173035 IMG_20150726_180454 IMG_20150726_180433

Derweil ging es nicht nur hinterm Haus, sondern auch davor und daneben heiß her. Die Pflasterarbeiten hatten begonnen:

IMG_20150721_191139 IMG_20150721_191130

Dabei fiel uns dann auf, dass Acalor (oder wir, darüber lässt sich gewiss streiten), so doof waren und beim Aufstellen der Luft-Wärme-Pumpe NICHT bedacht haben, dass letztlich das Niveau der gepflasterten Fläche natürlich viel höher ist. Jetzt standen wir da mit unserem Kasten. Einpflastern ging nicht, schließlich  muss man die Wartungsklappe noch öffnen können. Anheben lassen wäre teuer geworden. Und Wartungsklappe absägen? – Kein Fall mehr für die Garantie. :-/

Letztlich haben wir einen Schacht freigelassen und diesen provisorisch mit Holz belegt. Wenn irgendwann(tm) unsere Terasse gemacht wird, werden wir aus dem Verschnittholz eine schönere Klappe bauen. ;-) Bis dahin sieht man eh nicht viel davon, da unsere Mülltonnen draufstehen.

Was gibt es jetzt noch zu tun?

In den nächsten Tagen und Wochen werden wir uns dem Zaunaufbau und der Gestaltung des Vorgartens widmen, und dann in die wohlverdiente Winterpause entschwinden. Für nächstes Jahr ist geplant:

– der Bau unserer Holzterrasse (darauf freue ich mich ganz besonders)

– das Anlegen eines Gartenteichs (darauf freut Sohnemann sich ganz besonders)

-evtl Aufbau eines Gartenhauses und Grillplatzes (na?… ratet mal … ;-))

 

Allerliebste Grüße,

Rebekka

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>